Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr vorgestellt

Heute stellen wir euch das Flaggschiff neben der Forerunner 630 und der Forerunner 920Xt vor. Die neuen Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr. Ein besonderes Gerät nicht nur in Sachen Funktion, sondern auch in Sachen Design. Was die neue Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr alles kann gibt es in diesem Bericht. Design, Preis, Test und Vergleiche werden wir auch ziehen. Aktuell kann das Gerät noch nicht bestellt werden.

 

fenix HR
bild garmin.com

Design und Ausstattung

Beginnen wir beim Design der edlen Pulsuhr aus dem Hause Garmin. Damit macht nicht nur Mann eine gute Figur, sondern auch Frau. Die Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr ist neben einem stilistischen Design auch recht unauffällig, so dass sie problemlos im Alltag getragen werden kann. Die Abmessungen betragen 51,5mm x 51,5mm x 16mm und das Gewicht beläuft sich auf 86 Gramm mit dem Silkonarmband. Erwähnt muss auch das Glas der Uhr werden, denn dieses ist kratzfest und aus Saphir. 1,2 Zoll groß und ebenso gut ablesebar auch bei Sonneneinstrahlung durch das Chrome Farbdisplay. Das gewölbte Glas sorgt dafür.

 

Zwar konnten wir auf Garmin nichts finden, ob man auch hier wie bei den anderen Garmin fēnix Modellen das Armband wechseln kann, aber wir gehen davon aus. Somit hätte man auch die Möglichkeit sich die neue fenix mit verschiedenen Armbändern zu kaufen. Somit würde einem neben dem Standard Armband auch noch ein Saphir Metall Armband und auch ein Saphir Lederarmband zur Verfügung stehen. Sogar in der Titanausführung würde es die Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr dann geben.

Als Akku wurde ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 300mAh verbaut. Dieser wird über das USB Ladekabel aufgeladen. Auch ein Netzteil ist hier im Lieferumfang mit dabei. Bei der Betriebsdauer wird bis zu 40 Stunden im Ultra Trac Modus angegeben. Im GPS Trainingsmodus bis zu 16 Stunden und bis zu 6 Wochen im normalen Uhrenmodus. Möchte man rund um die Uhr die Herzfrequenz messen, dann soll der Akku ca. 2 Wochen halten.

Bei der Wasserdichtigkeit gibt Garmin 10 ATM an was jede Menge ist. Bisher hatten wir in unserer Rubrik noch kein Modell mit dieser extremen Wasserdichtigkeit. Auch nicht unter den Top 10 der Bestenliste in unserem Vergleich.

Auch ein integrierter Speicher ist bei der Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr verbaut. Hier stehen 32 MB zur Verfügung wobei nur 23 MB benutzbar sind.

 

fenix HR Pulsuhr
bild garmin.com

 

Die Funktionen der Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr

Beginnen wir bei den Funktionen mit den gewöhnlichen Dingen wie Uhrenfunktion und GPS, was natürlich auch bei der Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr nicht fehlen darf. Zudem ist auch ein GLONASS verbaut zur besseren GP Genauigkeit. Die Höhe wird über einen barometrischen Höhenmesser gemessen und auch ein höhenempfindlicher GPS Empfänger ist hier eingebaut. Sogar an einen elektronischen Kompass hat Garmin bei der Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr verbaut. Vor allem beim GP Empfänger setzt man hier auf schnelle Positionserfassung und eine sehr genaue Positionserfassung. Dies wird erreicht indem man die EXO Edelstahlantenne verbaut hat und zudem mit GPS/GLONASS arbeitet.

 

 

Verbindet man die fenix mit einem Smartphone, dann sehen einem sogar Mittelungen und Anrufe auf der Uhr zur Verfügung. Auch eine Musikfunktion zur Bedienung ist verbaut. Diese sollte man nicht mit der aktuellen Funktion der TomTom Cardio Music vergleichen denn dort gibt es 3 GB internen Musikspeicher.

Telefon suchen Funktion und ach ein Vibarationsalarm ist hier obligatorisch. Sogar die Garmin Virb Aktion Kamera kann mit dieser Uhr gesteuert werden. Ein weiteres Highlight wie wir finden.

 

HR für Herzfrequenzmessung ohne Bustgurt

Man kann schon fast von einem neuen Trend reden, denn immer mehr Modelle verschiedenster Hersteller entwickeln Geräte welche ohne einen Brustgurt auskommen. Die Herzfrequenzmessung am Armgelenk scheint immer besser zu werden. Auch Garmin hat sich mit der Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr entschieden ein Modell in diesem Highend Sektor zu entwickeln welche keinen Brustgurt mehr benötigt.

 

Natürlich gibt es bei der Herzfrequenzauswertung alles was man benötigt. Sei es zum Radfahren, Wandern, Laufen oder Schwimmen. Natürlich lässt sich hier ach jeder der drei Brustgurte von Garmin, den HRM Tri, den HRM Rund und den HRM Swim koppelt.

 

Schnittstellen der Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr

Im Bereich der Schnittstelen steht hier alles zur Verfügung was es aktuell auf dem Markt gibt. Neben der Bluetooth Schnittstelle, gibt es auch die Möglichkeit der Kopplung über WLAN. Für die Kopplung von den verschiedenen Sensoren hat man noch den ANT+ Standard verbaut. Ein echtes Multitalent. Somit lassen sich auch Geschwindigkeitssensoren oder Trittfrequenzsensoren koppelt. Sogar mit Garmin Vector einem Wattmesssystem kann die Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr gekoppelt werden. Wir gehen davon aus, dass auch andere Leistungssysteme via ANT+ gekoppelt werden können.

 

Multisport Funktionen

Dass die Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr nicht nur für eine Sportart gemacht ist dürfte bei den vielen Funktionen schnell klar sein. Neben dem Laufsport, gibt es auch noch jede Menge Extras beim Schwimmen und auch beim Radfahren. Auch Golfer und Jäger oder Angler kommen hier auf ihre Kosten.

Neben einem Jagt und Angelkalender wurde auch ein Sonnen und Mondkalender und eine Flächenberechnung eingebaut. Zudem findet der Golfer hier eine Schlagweitenmessung, digitale Scorecard, Entfernung zum Layup und Dogleg und auch Entfernungen zum Grün wieder. Golfplätze werden automatisch erkannt und entsprechend geladen.

Schwimmer freuen sich über Schwimmbadfunktionen wie Bahnen, Distanz, Pace, Anzahl der Züge, Zugzahl und auch den Kalorienverbrauch. Auch eine Schwimmstilidentifizierung macht die Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr möglich. Hier wird erkannt ob man gerade krault oder Brust schwimmt. Auch Freischwimmfunktionen sind integriert. Spezielle Funktionen zum Schwimmtraining sind ebenfalls möglich.

Kommen wir nun zum Läufer. Auch hier gibt es einiges an Funktionen. Neben der Bestimmung der VO2max hat die fenix auch einen Erholungsratgeber wie man ihn aus dem Forerunner 630 kennt enthalten. Auch die Laufprognose und einen virtuellen Pacer findet man in diesem Modell. Wer Indoor trainieren möchte kann dies ebenso tun, denn ein Beschleunigungssensor ist ebenfalls enthalten. Dieser misst auch im Fitnessstudio zum Beispiel die Pace und Distanz. Spezielle Lauffunktionen wie die Bodenkontaktzeit und auch die vertikale Bewegung können ebenfalls gemessen werden, sofern man hier einen Brustgurt koppelt, welcher diese Funktionen unterstützt.

Radfahren können diese Uhr ebenso im Training benutzten. Auch hier gibt es zu den gewöhnlichen Funktionen noch einige spezielle Funktionen wie Virtual Partner oder Virtual Racer. Auch Autopause Funktionen und erweitertes Training steht hier zur Verfügung. Mit letztgenanntem lassen sich eigene Trainingsprograme erstellen und auf die Uhr hochladen. Auch für das Intervalltraining gibt es jede Menge Funktionen. Der Kalorienverbrauch wird ebenso berechnet wie auch der Trainingseffekt.

Sogar an eine Funktion für Skifahrer hat man bei Garmin hier gedacht. Die Multisportfunktion lässt das wechseln mit einem Tastendruck zwischen den Sportarten zu.

Kommen wir nun zum Activity Tracker. Auch dieser fehlt im Flaggschaff von Garmin nicht. Damit lassen sich die üblichen Werte wie Schrittzahl mit dem Schrittzähler, Automatische Zielanpassung der täglichen Schritte, Inaktivitätsleiste und Warnung und auch die Schlafüberwachung ist integriert.

 

Garmin IQ und Garmin Connect

Natürlich hat Garmn auch an die Möglichkeit der Anpassung gedacht. Hier kann man ebenso wie bei der Forerunner 630 such über den IQ Store gewissen neue Widgets und Apps herunterladen und seine Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr entsprechend anpassen. Sei es das Display oder aber auch weitere Funktionen sind hier möglich. Ein Highlight welches aktuell nur Garmin in dieser Form zulässt.

Auch Garmin Connect steht natürlich zur Auswertung zur Verfügung. Hier kann man neben der Browser Variante auch die Garmin Connect App benutzten. Diese wird einfach auf dem Smartphone installier und die Daten kommen dann per Bluetooth. Auch eine Weitergabe der Daten an Strava ist hier möglich. Siehe dazu auch unsere Anleitung.

 

fenix 3 rose
bild garmin.com

 

Ultra Trac und Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen kann die Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr ebenso ausgeben, wie es auch möglich ist mit dem Ultra Trac Modus die Akku Lebensdauer zu verlängern. Vor allem bei langen Bergtouren macht dies Sinn. Hier werden Trackpunkte und Sensordaten seltener aufgezeichnet. Bei der Unwetterwarnung hilft auch der eingebaute Barometer, denn dieser kann Luftdruckveränderungen schnell anzeigen.

 

Navigations- und Trackingfunktionen der fenix – TracBack Funktion

Auch hier hat Garmin gewisse Technik verbaut. Die fenix lässt ein eine Navigation und Trackingsfunktion ebenso zu. Somit kann man sich nicht nur auf Straßen, sondern vor allem im Weglosen Gelände leichter zurechtfinden. Mit der TracBack Funktion ist es möglich schnell wieder zum Ausgangspunkt zurückzufinden. Hierzu werden die aufgezeichnete GPS Daten benutzt. Auch die Möglichkeit Points of Interets zu setzten hat die Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr.

Es lassen sich auch Strecken erstellen um diese dann auf das Gerät hochzuladen, um später entsprechend zu navigieren. Dazu ist auch Garmin Basecamp zu nutzen, welches ebenso kostenlos angeboten wird. Geocaches können damit auch schnell getauscht werden.

 

Höhenmesser, Barometer und Kompass

Vor allem für Wanderer, Kletterer, Bergsteiger und Tourengänger gibt es bei der Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr einiges an Funktionen. Hier wurde ein3 Achsen Kompass und auch ein barometrischer Höhenmesser verbaut. Diese gleichen sich zudem mit GPS ab um noch genauere Angaben zu machen. Auch ein Höhenmesser ist integriert. Damit lassen sich die zurückgelegten Ansteige und Abstiege bewerten. Wer zudem noch die Temperatur messen möchte kann die fenix auch noch mit dem tempre Temperatursenor koppeln.

 

Fazit und Preis – Vorbestellung und Email Benachrichtigung

Kommen wir nun zum Fazit. Sicherlich ist die Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr nichts für den Anfänger und Hobby Läufer oder Radfahrer. Auch kann man sie nicht unbedingt mit anderen Modellen wie zum Beispiel der Polar V800 oder einem Gerät von TomTom oder Fibit vergleichen. Den kompletten Funktionsumfang zu netzen bedarf schon eines Multisportlers und Outdoor-Fan. Der Preis mit 599,99€ ist gerechtfertigt für dieses hochwertige Gerät. De HR Version kann aktuell nur vorbestellt werden. Dazu gibt es auf garmin.com auch ein Emailservice, welcher einen benachrichtigt, sobald das Gerät auch Verfügbar ist.

 

 

Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr

Garmin fēnix 3 HR Pulsuhr
8.8

Ausstattung

9/10

Funktionsumfang

9/10

Design

8/10

Auswertung

9/10

Lieferumfang

9/10

Positiv

  • Viele Funktionen
  • Viele Designmöglichkeiten
  • Multisport fähig
  • Erweiterbar

Negaqtiv

  • Preis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.