Suunto 3 Fitness Sportuhr vorgestellt

Die Suunto 3 Fitness Sport und Puls Uhr im Test und vorgestellt: Heute stellen wir euch ein brandneues Gerät aus dem Hause Suunto vor und wir haben bereits auch ein HandsOn Video und einen Test dazu gefunden. Die neue Sport- und Pulsuhr aus dem Hause Suunto nennt sich Fitness 3 und was diese alles zu bieten hat zeigen wir euch hier. Vorgestellt wurde die Suunto 3 Fitness auf der CES 2018.

Suunto Fitness 3 im Test
Bild http://www.suunto.com/de-DE/Produkte/Sportuhren/suunto-3-fitness/suunto-3-fitness-all-black/

Natürlich bleibt es abzuwarten wie sie sich im Alltag schlagen wird, was die Kunden dazu sagen und o es ein klarer Kauf wird. Dazu erweitern wir diesen Artikel entsprechend. Auch wenn man die Uhr definitiv kaufen und nicht nur vorbestellen kann, erfahrt ihr bei uns. Nun aber zu den Funktionen und Highlights der Suunto 3 Fitness.

Design der Suunto 3 Fitness

Zuerst wollen wir einen Blick auf die unterschiedlichen Modell werfen, denn Suunto hat mit der Suunto 3 Fitness eine Version in Gold für 229 € eine Suunto 3 Fitness All Black für 229€, eine Version Suunto 3 Fitness Sakura für 199€, eine Suunto 3 Fitness Ocean für 199€ und eine Suunto 3 Fitness Black für 199€ im Angebot. Am 25.04.2018 soll das Produkt dann auch versendet werden.

Der Unterschied der einzelnen Versionen liegt nicht in der Funktion, sondern im Design. Hier stehen einem unterschiedliche Farbvarianten zur Verfügung. Zudem gibt es auch unterschiedliche Gehäuse. Die Lünette der Sportuhr ist aus Edelstahl und damit besonders robust. Das Glas ist aus Polyamid und das Gehäuse aus Polyamid welches Glasfaserverstärkt ist. Das Armband der Uhr ist aus Silikon. Das Gewicht der Suunto 3 Fitness wird mit 36 Gramm angegeben und die Abmessungen sind wie folgt. Die Uhr hat einen Durchmesser von 42mm und die gesamte Länge beträgt 232,4mm. Durch die Verstellmöglichkeiten kann sie sowohl von Männern wie auch von Frauen getragen werden. Das Armband hat eine Breite von gerade mal 20 mm. Die Größe für das Handgelenk der Frau oder des Mannes wird von 120 – 210 mm angegeben.

Alle Modelle sind bis zu 30 Meter Wasserdicht, so das sie auch beim Schwimmen getragen werden kann. Auch an ein Farbdisplay hat man gedacht. Die Auflösung des Displays liegt bei 218 x 218. Es wurde ein Matrix Display eingesetzt welches eine LED Hintergrundbeleuchtung hat und somit auch gut ablesbar sein sollte.  Über die seitlichen Tasten kann man die Uhr bequem bedienen.

Beim Akku setzt man auf einen wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku. Der Akku sollte laut Hersteller bis zu 40 Stunden im Trainingsmodus halten. Benutzt man die die Möglichkeit der GPS Verbindung mit dem Smartphone (Dazu weiter unten mehr) dann reduziert sich dies auf 30 Stunden. Zudem hat man einen Laufzeit von bis zu 10 Tagen im reinen Uhrenmodus und wenn man rund um die Uhr seinen daten aufzeichnet und zudem noch die mobilen Benachrichtigungen vom Smartphone empfängt hat man rund 5 Tage.

 

Schnittstellen der Suunto 3 Fitness Sportuhr

Bei der Schnittstelle setzt man auf Bluetooth Smart. Diese lässt auch zu, dass man einen Herzfrequenzgurt benutzt. Darüber lässt sich auch ein Food Pod verbinden. Ach ein Bike Pod kann verbunden werden, sofern man die Suunto 3 Fitness Sportuhr auch für das Radfahren nutzen möchte.

Herzfrequenzmessung am Handgelenk der Suunto 3 Fitness

Auch an die Herzfrequenzmessung hat Suunto gedacht, denn diese wurde direkt integriert und somit wird diese direkt am Handgelenk und Arm abgenommen. Diese Technologie nennt Suunto die Vallencell Technologie. Damit aber nicht genug. Wer mehr Funktionen oder eine genauere Messung benötigt der findet bei der Suunto 3 Fitness auch die Möglichkeit per Bluetooth einen Smart Gurt zu koppeln und somit die Herzfrequenz direkt an der Brust abzunehmen. Mit diesem ist es dann auch möglich die Herzfrequenz beim Schwimmen zu messen.

Natürlich kann man in der Suunto App dann auch die Herzfrequenzzonen und auch die komplette Herzfrequenzanalyse mit den Diagrammen, Zonen, persönlichen Herzzonen und Co bestimmen und auswerten.

 

Vorteile der Suunto 3 Fitness Sportuhr

Kommen wir nun zu den Vorteilen welches diese Smartwatch mit sich bringt. Anhand des Fitnesslevels, welcher aus den Trainingsdaten generiert wird, lassen sich Trainingspläne erstellen. Diese gelten dann immer die nächsten 7 Tage. Dabei wird ei Dauer und die Intensität entsprechend des Levels angepasst, so dass man sich auch steigern kann. Man darf gespannt sein was die ersten Sportler und Nutzer dazu sagen werden.

Auch die Anpassung soll jeden Tag angepasst werden, so dass wenn man mal keine Zeit hat auch alles entsprechend angepasst wird. Die Uhr gibt zudem auch eine Anleitung wie man denn die jeweilige Trainingseinheit durchführen muss.

 

Multisportuhr mit der Suunto 3 Fitness Sportuhr

Nicht nur für das Laufen ist die Suunto 3 Fitness Sportuhr prädestiniert, sondern auch für viele weitere Sportarten. Hier wird vom Hersteller Laufen. Schwimmen, Radfahren, Fitness und wandern angegeben. Durch den integrierten Sensor am Handgelenk, werden nicht nur die Schritte im freien erfasst, sondern auch indoor. Somit kann man die Suunto 3 Fitness Sportuhr auch im Fitness Studio benutzen.

Neben den Multisport Funktionen ist die Suunto 3 Fitness Sportuhr aber auch ein echter Aktivitätstracker, denn die Schritte und Kalorien werden permanent aufgezeichnet. Auch die Erholungsphasen und die tägliche Belastung wird in die Berechnung und Analyse mit einfließen.

 

Kein GPS aber Verbindung über das Smartphone

Hat man die Suunto 3 Fitness Sportuhr mit einem Smartphone gekoppelt, dann kann man damit auch seinen Track aufzeichnen und GPS des Smartphones nutzen. Leider wurde an einem GPS Sensor in diesem Gerät gespart. Auch auf Glonass muss man leider verzichten.

Bei der Verbindung des Smartphones kann man aber neben der Geschwindigkeit auch die Distanz und die Route aufzeichnen und nachvollziehen.

Sämtliche GPS Funktionen aber auch der Sonnenaufgang oder der Sonnenuntergang werden über die Schnittstelle zum Smartphone realisiert. Darüber kommen auch die ganzen Smart Notifikationen wie SMS.

 

Weitere Funktionen der Suunto 3 Fitness

Wer sich die Suunto 3 Fitness Sportuhr kauft hat neben einer Pulsuhr und eines Aktivitätstrackers auch eine Uhr zur Überwachung des Schlafes, denn auch dies ist damit möglich. Ausgewertet wird auch hier mit der neuen Suunto App. Somit hat man auch einen Blick auf seine Schlafenszeiten und die Schlafqualität. Rückschlüsse gibt es dann auch auf die Belastungs- und den Erholungsstatus. Natürlich kann man sich auch individuelle Aktivitätsziele festlegen. Diese werden meist nach den Schritten oder Kalorien bestimmt. Zudem hat man auch die Möglichkeit aus bereits 70 vorinstallierten Sportmodi auszusuchen.

Fazit und unsere Meinung zur Suunto 3 Fitness Pulsuhr

Grundsätzlich kann man hier eine klare Kaufempfehlung aussprechen, wobei man auch beachten sollte, dass hier leider kein GPS Sensor verbaut ist. Dennoch ist das Preis Leistungsverhältnis sehr gut. Für rund 200 Euro kommt die Suunto 3 Fitness Ende April in den Handel was sich sehen lassen kann. Die Funktion des individuellen Trainingsplanes finden wir sehr gut. Natürlich muss man abwarten wie sich die Suunto in der Praxis schlägt. Kennt man aber die anderen Modelle, dann wird man sicherlich auch hier nicht enttäuscht.

Abschließend noch ein erstes HandsOn Video: