Garmin Enduro Outdoor Watch im Detail

Garmin Enduro Outdoor Watch vorgestellt. Trailläufer, Skitouren Gänger, Surfer, Outdoorsportler, Extremsportler, Läufer, Biker und alle anderen welche in der Natur unterwegs sind sollten sich diese neue Pulsuhr genauer anschauen. Wir stellen euch in diesem Beitrag die neue Adventure und Outdoor Watch Enduro aus dem Hause Garmin vor. Sei es die technischen Raffinessen, aber auch die Besonderheiten, Vor und Nachteile und weitere Highlights oder auch Lowlights der Uhr.

Passend zur in kürze startenden Outoorsaison bringt Garmin ein neues Flaggschiff auf den Markt. Die Verfügbarkeit der Garmin Enduro soll in ca. 5-8 Wochen sein. Bereits jetzt sollte man sich aber die Garmin Enduro genauer anschauen. Vor allem auch ein Vergleich zu Fenix wollen wir hier ziehen.

Garmin Enduro

Design der Garmin Enduro Outdoor Watch

Bevor wir auf die vielen Funktionen schauen, werfen wir einen Blick auf das Design der Outdoorwatch. Erhältlich ist sie in zwei verschiedenen Ausführungen. Zum einen mit einem UltraFit-Nylon-Armband in Grau Silber und zum anderen mit einem UltraFit-Nylon-Armband in Schwarz. Dieses Modell, welches auch etwas teurer ist, besitzt zudem auch noch ein Schwarz / Schiefergraues DLC Titan Gehäuse und zeichnet sich durch seine Robustheit aus.

Man muss an dieser Stelle auch ein Hightlight erwähnen, welches das Design variabel verändern lässt. Die Quickfit Technologie lässt einen schnellen und mühelosen Armbandwechsel zu. Somit ist auch schnell das Design geändert.

Werfen einen Blick auf die Materialien. Das Glas der Uhr ist ein Power Glass und somit äußerst robust. Die Lünette besteht beim günstigeren Modell aus Edelstahl und beim Highend Modell aus Titan mit einer DLC Beschichtung. Sollte es besonders robust zugehen empfehlen wir dieses Modell.

Das Gehäuse wurde aus faserverstärktem Polymer hergestellt, wobei der hintere Teil aus Metall ist.

Die Abmessungen sind wie folgt: 51 x 51 x 14,9 mm. Bei den Armbändern und somit der Handgelenkumfänge kann entsprechend variiert werden. Die Größe ist nach unserer Meinung auch für Frauen noch geeignet.

Wichtig ist auch ein Blick auf das Gewicht. Auch hier hat das Titan Modell mit seinen 58 Gramm einen kleinen Vorteil gegenüber dem Edelstahl Modell mit 72 Gramm.

Natürlich ist auch dieses Modell Wasserdicht bis 10 ATM. Der Speicherplatz wird mit 64 MB angegeben.

Das Design des Zifferblattes kann über den Garmin Connect IQ Shop individuell angepasst werden. Somit hat man sein eigenes Design und kann dieses zudem immer mal wieder ändern.

Die Bedienung ist sowohl über die integrierten Tasten aber auch über das Touch Display möglich.

Akkulaufzeit als das Highlight der Garmin

Bevor wir auf die einzelnen Funktionen einen Blick werfen, stellen wir das absolute Highlight der Garmin Enduro vor. Hier ist vor allem die Akkulaufzeit positiv zu bewerten. Was macht dies so besonders?

Die Garmin Enduro hat eine integrierte Solarladungsmöglichkeit, welche die Batterielaufzeit erheblich erhöht. Im normalen Smartwatch Modus soll sie bis zu 50 Tage und mit der Solarladung bis zu 65 Tagen halten. Das ist im Vergleich zu sämtlichen anderen Modellen ein echter Hammer. Auch im GPS Modus soll sie bis zu 70 Stunden und mit Solar 80 Stunden halten. Der maximale GPS Akku Modus wird mit bis zu 200 Stunden / 300 Stunden angegeben. Auch eine GPS Expeditionsaktivität von bis zu 65 / 95 Tagen muss unbedingt hervorgehoben werden.

Ein Highlight ist auf jeden Fall, dass eingebaute Power Management. Hier sieht man auf einen Blick, welcher Sensor und welche Einstellungen sich wie auf die Akkulaufzeit auswirkt. Ebenso kann man im Solar Management schauen, wieviel die Uhr nachgeladen wurde wie die Sonnenintensität war. Viele Einstellmöglichkeiten, lassen eine individuelle Akkuschonung zu.

 

Zielgruppe und Verwendungszweck der Garmin Enduro Outdoor Watch

Schaut man auf die hervorragenden Akkulaufzeiten, dann ist auch der Verwendungszweck und die Zielgruppe klar. Alles was lange Akkulaufzeiten benötigt. All voran sicherlich die Ultrasportarten wie Trailläufer oder auch Ultraläufer. Aber auch Expeditionstouren oder lange Wanderungen ohne jegliche Lademöglichkeit kann als Einsatzgebiet dienen. Man stelle sich zum Beispiel eine Alpenüberquerung vor. Aber auch eine lange Biketour. Für solche Einsatzzwecke sprechen nicht nur Akku, sondern auch Funktionen und Robustheit der Uhr.

Garmin bewirbt diese Uhr zurecht mit dem Slogan „Kilometer um Kilometer“ und mit „Läuft, Läuft und Läuft“. Mit dieser Smartwatch erreicht man auch Ziele jenseits der 100 Kilometer.

Aber nicht nur der Akku bzw. die eingebaute Solarladung kann überzeugen, sondern auch noch die weiteren Funktionen auf diese wir jetzt zu sprechen kommen.

Funktionen der Garmin Outdoor Watch

Man kann schon fast sagen für diesen Preisbereich sollte die Outdoor Watch keine Wünsche offenlassen. Und so ist es auch. Angefangen mit Fitnessfunktionen über die Integration einer Golfuhr bis hin zu Navigation und alles für den Wettkampf. Wie oben bereits beschrieben ist sicherlich das gesamte Power Management hervorzuheben.

 

Spezielles für Trailläufer und Ultra Runner

Wer sich als Trailläufer bezeichnet der hat mit der Garmin Enduro ebenso einige Sonderfunktionen zur Auswahl. Sei es die Trail Run spezifische VO2Max. Hier wird die kardiovaskuläre Fitness abgelesen werden. Die Ergebnisse basieren hier auf die unterschiedlichen Gelände Beschaffenheiten.

Auch eine weitere sehr gute App ist die ClimbingPro oder ClimbPro Funktion der Uhr. Damit lassen sich auch längere Anstiege sauber einteilen. Man weiß hier sofort, was man Bereich geschafft hat an Höhenmeter und wievielte man noch vor sich hat. Auch die Restkilometer zum Gipfel werden angezeigt.

Ultraläufer freuen sich über die neue UltraRun App. Hier hat man nun auch die Möglichkeit seine Pausen an den Verpflegungsstationen genau zu analysieren.

Ebenso für Trailläufer aber auch für Wanderer interessant ist die Hitze und Höhenanpassung. Hier hat man einen Blick auf die Anpassungsfähigkeit seines Körpers bei Hitze oder Höhen. Vor allem auch bei Expeditionen eine hilfreiche Funktion.

 

Navigation mit der Garmin Enduro

Natürlich hat die Enduro auch einiges in Sachen Navigation zu bieten. Mit der Multi Satelliten Unterstützung, lässt sich GPS, Glonass oder auch Galileo individuell einstellen. Somit erreicht man auch in unwegsamen Geländen seinen Satelliten. Des Weiteren gibt es auch einige Navigationssensoren wie doe ABC Sensoren. Diese lassen eine Höhenmessung mit dem Höhenmesser zu, aber auch ein Barometer und ein 3 Achsen Kompass ist mit eingebaut.

 

Multisport mit der Garmin Enduro

Nicht nur Läufer kommen auf den Genuss der vielen Funktionen, sondern auch wer sich gerne auf eine Skitour begibt hat einiges an Sonderfunktionen zur Verfügung. Eine spezielle Skitouren App steht ebenso zur Verfügung wie zum Beispiel auch eine App für die Surfen unter euch. Auch Golfer können diese Uhr nutzen, um diverse Funktionen auf dem Golfplatz zu visualisieren.

Mit der Möglichkeit weitere externe Sensoren anzubinden, kann auch jeder Biker oder Rennradfahrer auf die vielen Funktionen zugreifen. Dazu steht Ant+ zur Verfügung. Auch Bluetooth sorgt für die notwendige Konnektivität.

Wer gerne schwimmt hat auch dazu einiges an Sonderfunktionen.

 

Herzfrequenz und Fitness Funktionen der Enduro

Neben der bereits angesprochenen Funktion der VO2Max Wert , wurde bei der Enduro auch die Herzfrequenzmessung direkt implementiert. Gemessen wird direkt am Handgelenk. Man kann aber auch einen Brustgurt koppeln. Der Pulse OX Sensor überwacht die Blutsauerstoffsättigung und ist somit ein weiterer Leistungsfaktor. Durch die Body Batterie Messung weißt du, wann dein Energielevel wieder da ist wo er sein sollte. Somit startest du beim nächsten Wettkampf auf dem optimalen Energielevel. Auch die Atemfrequenz wird gemessen und kann somit bei Yoga Aktivitäten auch genutzt werden.

Die detaillierte Schlafanalyse bringt die Enduro auch mit sich. Hier sieht man die Qualität seines Schlafes. Sei es den leichten, tiefen oder REM Schlaf oder aber auch die Pulsoxymetrie.

Viele weitere Funktionen wie man sie auch von der Fenix kennt, wird auch in der Enduro zu finden sein. Ausgewertet wird auch hier über die Garmin Connect App oder das adäquate Web Portal. Eine Anleitung gibt es dazu hier.

Smartwatch Funktionen der Enduro

Natürlich gibt es auch einige Funktionen, welche eine aktuelle Smartwatch einfach haben sollten. Vorneweg in Zeiten von Corona steht auch hier das bargeldlose Bezahlen. Mit Garmin Pay ist auch dies möglich. Schnell und einfach seine Kreditkarten hinterlegen und schon kann man direkt aus der Uhr an der nächsten Supermarktkasse bezahlen.

Natürlich sind auch die Nachrichten vom Smartphone auf der Enduro ablesbar. An die Sicherheit wurde ebenso gedacht. Mit der Unfall Benachrichtigung werden deine Notfallkontakte sofort benachrichtigt.

 

Preis und Ausstattung der Garmin Outdoor Watch

Kommen wir nun zu den Preisen der beiden Modellen. Bei dem günstigeren Modell aus Edelstahl sind laut Garmin ein aktueller Listenpreis von 799,99 Euro fällig. Das Highend Modell aus Titan ist 100 Euro teurer und schlägt mit 899,99 Euro zu buche. Auf die Unterschiede der beiden Modelle in Sachen Material sind wir bereits im Kapitel Design eingegangen.

 

Versandfertig und Verfügbarkeit Garmin Enduro

Bereits in 1 bis 2 Wochen soll das Titan Modell zur Verfügung stehen. Für das Modell mit Edelstahl Gehäuse muss man noch einige Wochen länger warten.

 

Garmin Enduro vs. Garmin Fenix

Vergleicht man die beiden Modelle stellt man schnell fest, dass vor allem die Modellvielfalt der Fenix 6X wesentlichen größer ist. Hier stehen einem unzählige Design Varianten zur Verfügung. Was die Funktionen angeht, gibt es bei beiden Modellen jede Menge zu finden und es sind nur wenige Unterschiede feststellbar.

Sicherlich einer der größeren Unterschiede ist die lange Akkulaufzeit der Enduro. Auch das integrierte Touchdisplay in der Enduro muss erwähnt werden.

 

Lieferumfang der Enduro Garmin

Noch ein kurzes Wort zum Lieferumfang. Mit dabei ist eine Bedienungsanleitung aber meist nur ein Auszug. Das Original und ausführliche Bedienungsanleitung gibt es Online als Download. Mit dabei ist aber ein USB Lade- und Sync Kabel.

 

Fazit zur Garmin Enduro Outdoor Watch

Kommen wir nun zum Fazit. Wer mehr als 800 Euro bereit ist für eine Multisport Outdoor Sportuhr auszugeben, der sollte sich die Enduro genauer anschauen. Meist wird dann nur noch die Frage gestellt, ob es eine Fenix oder eine Enduro sein sollte. Vor allem die lange Akkulauftzeit ist ein großer Vorteil. Die Funktionen sprechen für sich und auch die Robustheit. Die Zielgruppe ist dabei klar. Alles was mit langen und intensiven Einheiten zu tun hat wird hier von Garmin adressiert.

In Sachen Design finden wir die Fenix 6 gelungener und damit auch Alltagstauglicher.

 

Garmin Enduro im Test

Abschließend noch ein Hinweis zu dem eigentlichen Produkttest. Zum Zeitpunkt dieser Recherche gibt es noch Test der Garmin Enduro. Wir werden an dieser Stelle passende Garmin Enduro Tests vorstellen.