Fitness Armbänder – Activity Tracker ein neuer Trend

Immer mehr Menschen tragen Fitness Armbänder. Man darf bereits von einem Trend reden. Aber was versteht man überhaupt unter einem Fitness Armband / Activity Tracker und welchen Zweck erfüllt dieses? Diesen Fragen wollen wir nun auf den Grund gehen.

Was sind überhaupt Fitness Armbänder?

Fast alle Hersteller haben diese Fitness Armbänder oder auch Aktivity Tracker genannt in ihrem Portfolio. Im Vergleich zu der gewöhnlichen Pulsuhr unterscheiden diese Armbänder sich meist bereits in der Optik. Sie sind sehr schmal und können recht unauffällig getragen werden. Ach gibt es sie in verschiedenen Farben. Man kann schon fast zu einem gewissen Grad von einem Schmuckstück am Armgelenk reden.
Kommen wir nun aber zu den Funktionen.
Meist findet bei den Fitness Armbändern keine Pulsmessung statt. Zwar haben einige Modelle die Möglichkeit auch eine Koppelung zu einem Brustgurt herzustellen, aber im Normalfall wird man diesen nicht den ganzen Tag tragen wollen. Auch Modelle zur Pulsmessung ohne Brustgurt gibt es bereits im Handel. Hier muss man dann aber Abstriche was die Größe und auch die Optik anbelangt machen. Aktuell steht die Pulsmessung hier eher im Hintergrund.

Die Funktionen von Fitness Armbändern

Kommen wir zu den Hauptfunktionen und damit auch zur Hauptanwendung. Im Grunde geht es darum, seine täglichen Aktivitäten zu tracken und daraus gewisse Schlüsse zu fassen. Fitness Tracker nehmen und zählen die Schritte welche man den Tagsüber zurückgelegt hat. Daraus resultiert dann auch ein Tagesziel. Einstellmöglichkeiten um seine Schrittlänge einzugeben sind bei den meisten Modellen auch vorhanden. Natürlich werden auch die gelaufenen Kilometer ausgegeben. Sogar ein Inaktivitätsalarm, welcher einem suggeriert man sollte sich nun mal wieder bewegen, ist bei den meisten Modellen einstellbar.
Neben der Schrittzählung gibt es aber auch noch Funktionen, welche zum Beispiel die gelaufenen Etagen messen. Damit hat man noch mehr Aufschlüsse über seine Aktivitäten.
Auch die Möglichkeit zur Überwachung der Schlafzeiten enthalten einige Modelle. Hier kann die Bewegung im Schlaf und damit auch die Tiefschlafphasen erkannt werden. Auch die gesamte Schlafzeit kann somit überwacht werden. Gute Analysesystem wie zum Beispiel Garmin Connect oder Polar Flow ermöglichen einem gewisse Statistiken abzuleiten.
Auch der tägliche Kalorienverbrauch wird mit einem Fitness Tracker analysiert. Natürlich sind meist auch Standardfunktionen wie Datum und Uhrzeit enthalten, so dass man einen Fitness Tracker auch als Zeitmesser verwenden kann.
Sehr gute Modelle lassen sich auch noch via Bluetooth mit einem Smartphone koppeln, was einem einen weiteren Mehrwert bringt. Hier werden dann Nachrichten wie SMS oder aber auch Whats App angezeigt. Sogar eingehende Anrufe oder das aktuelle Wetter kann man auf den Displays ablesen. Via Touch lässt sich ein Fitness Armband auch leicht bedienen.
Auch die Möglichkeit seine Workouts oder Trainings aufzuzeichnen bringen einige Modelle mit. Somit kann man auch sein Jogging oder den morgendlichen Lauf aufzeichnen und diesen dann entsprechend auswerten. Oft wird dann zum Beispiel beim Kalorienverbrauch noch unterschieden ob es sich hier um Aktiv-Kalorien handelt oder aber um während der gehenden und Sitzenden Tätigkeit verbrannte Kalorien.

Was kosten Fitness Tracker?

Natürlich ist auch die Frage nach den Kosten recht interessant. An dieser Stelle möchten wir auch wieder auf unseren Bestseller Artikel verweisen. Bereits bei rund 50 Euro sind die ersten Modelle zu haben, aber natürlich gibt es nach Oben nur wenig Grenzen. Immer abhängig von den gewünschten Funktionen und natürlich auch beim Design. Letztgenanntes spielt hier eine wesentlich größere Rolle wie noch bei einer Pulsuhr.

Fitness Armbänder ein neuer Trend?

Schaut man auf die aktuelle Bestsellerliste auf Amazon, oder aber auch auf unseren Pulsuhren Vergleich 2016 wird einem schnell klar, dass es sich hier um einen sehr großen Trend handelt. Unter die Top der Verkaufslisten haben es einige Fitness Armbänder geschafft. Das heißt, dass gerade im letzten Weihnachtsgeschäft hier große Nachfrage nach diesen Begleitern bestanden hat. Bis heute scheint der Trend ungebrochen und wir gehen auch weiterhin davon aus, dass sich Aktivity Tracker einer großen Beliebtheit frönen.

Für wen sind Acitvity Tracker oder Fitness Armbänder denn interessant?

Abschließend noch die Erörterung der Frage, welcher Personenkreis sich Fitness Armbänder genauer anschauen sollte. Darunter zählen nicht nur Menschen, welche gerade zum Beispiel dabei sind abzunehmen, sondern auch sportliche Personen, welche genau wissen möchten was sie heute geleistet haben. Kilometerlaufleistung, Schlafüberwachung und Schrittzählung sind wohl die wichtigsten Funktionen eines Fitness Trackers. Im Grund sollte jeder wer über seine Gesundheit Bescheid wissen möchte einen Fitness Tracker tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.