Sportuhren und Pulsuhren – Die Arten

Pulsuhren Arten: Bevor wir euch die verschiedenen Arten der Pulsmessung vorstellen wollen, geht es hier in erster Linie darum, in welche Kategorien man diese einteilen kann. Sportuhren und Pulsuhren gibt es für Einsteiger, Fortgeschrittene und natürlich auch für den Pofibereich. 

Pulsuhren Arten für den Einsteiger

Natürlich muss der Einsteiger beim Training mit einer Pulsuhr nicht gleich ein Highendmodell der Hersteller besetzten. Hier raten wir zuerst zu einem preiswerteren Modell. Wie man auch in unserem Pulsuhren Vergleich 2016 sehen kann, haben dies jede Menge unter die Top 10 geschafft. Neben Modellen von Sigma sind hier auch Modelle von Beurer zu finden. Bereits ab 30 Euro mit einem Brustgurt kann man hier Pulsmesser finden.
Natürlich muss man hier in den Funktionen gewisse Abstriche machen. Möchte man aber nur seinen Puls kontrollieren und diesen am besten noch Anhand von den Herzfrequenzzonen kontrollieren, dann reichen auch diese Modelle vollkommen aus. Man sollte nur darauf achten, dass die Uhren auch Wasserdicht sind. Schnell kann es sonst zu einem Defekt beim Laufen oder einer anderen Aktivität im Regen führen.

 

Pulsuhren im mittleren Preissegment

Kommen wir nun zum mittleren Preissegment. Hier stehen einem schon wesentlich mehr Funktionen zur Verfügung und auch die Auswahl der Hersteller ist sehr groß. Wir würden hier eine Preisspanne von 100-200 Euro ansetzten. Hier findet man jede Menge Modelle wie auch in unserem Pulsuhren Vergleich bereits zu sehen.
Neben der gewöhnlichen Pulsmessung mit einem Brustgurt, gibt es hier auch schon die Möglichkeit den Puls direkt am Handgelenk, also ohne Brustgurt zu messen. Dies kann vor allem bei der permanenten Pulsmessung große Vorteile bieten.

 

Highend Pulsuhren für den Profi

Wer noch etwas mehr ausgeben möchte der sollte sich im Segment der Highend Pulsuhren umschauen. Auch hier hat jeder Hersteller sein individuelles Flaggschiff zur Pulsmessung. Von einem reinen Pulsmesser kann man hier aber nicht mehr reden, denn diese Uhren machen noch weit mehr wie „nur“ den Puls zu messen. Sie sind vor allem beim ambitionierten Training und natürlich auch bei Profi Sportlern unentbehrlich. De Anzahl der Funktionen ist hier fast unbegrenzt.
Neben allen Standard Funktionen sind diese Pulsmesser (Beispielhaft mal den V800 von Polar oder aber auch den Garmin Forerunner 630 genannt) mit jede Menge Extras ausgestattet. So kann man zum Beispiel spezielle Werte wie die Bodenkontaktzeit beim Laufen, die Herzfrequenzvaribilität, den Laktatwert, die Erholungsdauer, prognostizierte Wert für mögliche Bestzeiten, den VO2max Wert, die Rechts Links Balance, die Vertikalbewegung, den Trainingsstressfaktor, den Intensitätsfaktor und viele mehr, mit so einer Pulsuhr messen und natürlich auch mit den entsprechenden Tools auswerten. Vor allem für Sportler, welche viel Zeit in die Analyse stecken, ist die Anschaffung einer eher hochwertigen Puls oder besser gesagt Sport und Trainingsuhr notwendig. Los geht es hier bei rund 300 Euro.

 

Zu den Produktvorstellungen

Hier geht es zu den weiterführenden Informationen:

Pulsuhren zum Laufen
Fitness Armbänder
Radcomputer mit Pulsmessung